Recent Posts
Posts Are Coming Soon
Stay tuned...
Featured Posts

Eishockey ist Kanadas Spiel

Behauptet man hier. Wahrheit, Mythos oder nationaler Stolz? Eines ist klar: Die Kanadier lieben ihr Hockey und darin sind sie gut, wenn nicht die Besten. Das hatten sie im vergangenen Spengler Cup in Davos wieder einmal bewiesen. Und in der letzten Winterolympiade: Das Männer- und Frauenteam haben beide Gold gewonnen. Wobei ich das schweizer Frauenteam rühmen möchte für ihren dritten Platz. Ich erinnere mich, wie ich das Spiel live in meinem Lastwagen mitverfolgt habe. Der wohl erste und letzte Sportevent , den ich mir im Radio anhörte.

Wo und wann genau der Homo-Sapiens zum ersten Mal auf die Idee kam, auf dem Eis mit einem gebogenen Stück Holz einem Puck hinterher zu rutschen, ist bis heute nicht klar, aber Experten behaupten, dass das Spiel ursprünglich aus Britannien stammt. Englische Offiziere haben das Spiel nach Kanada gebracht, welches für sie das Paradies war, denn Kälte und Eis gab es hier zur Genüge. Die erste bekannte Referenz kommt aus einem schottischen Buch, das ein Spiel erwähnt, das im Winter 1607/1608 auf Eis gespielt wurde. Doch es gibt Historiker, die meinen, Beweise dafür gefunden zu haben, dass die Mi`kmaq – ein kanadischer Indianerstamm – ein Spiel mit Eisschuhen und hölzernen Schlägern ausgetragen hatten.

Eine geliebte Tradition ist die „Hockey Night in Canada“. Das ist eine Sendung, die sich mit dem Sport in Kanada und der NHL beschäftigt. Während der Saison werden jeden Samstag die wichtigsten Spiele, Interviews und Analysen live übertragen. Erstmals 1952 ins Leben gerufen, ist sie heute weltweit die älteste Sportsendung.

Meine Tochter wird dieses Jahr vier Jahre alt. Wäre sie in der Schweiz geboren, würde sie jetzt wohl lernen, Ski zu fahren. Aber da sie in Ontario aufwächst, wo es keine Berge gibt, lernt sie halt das Schlittschuhlaufen. In der Eishalle in Chesley hängt ein schönes Schild an der Wand, das sagt: „Dies sind Kinder. Hockey ist ein Spiel. Trainer sind Freiwillige. Schiris sind Menschen. Dies ist nicht das Stanley Cup Finale. Respektiere das Spiel und habe Spaß.“

Eine schöne Philosophie. Ich wünsche mir, dass die Kanadier sie mehr zu Herzen nehmen würden. Hockey in Kanada finde ich recht brutal und aggressiv. Nicht nur die Spieler, aber auch die Eltern, die an der Bande stehen und wüste Flüche gegen die Schiris, die Trainer und die Gegenspieler ausrufen. Das Spiel wird zum Krieg, das Eis zum Schlachtfeld, Handschuhe fliegen umher. Da hätte ich als Mutter Angst, dass mein Kind irgendwann im Rollstuhl endet. Die Kanadier sind so stark im Hockey, dass sie es viel zu ernst nehmen, und der Spaß scheint zu kurz zu kommen.

#Eishockey #Hockey #Kanada #Auswandern #StanleyCup #SpenglerCupDavos #HockeynightinCanada

Kontakt  Sitemap        

Copyright Janine Tollot 2015. All rights reserved