Recent Posts
Posts Are Coming Soon
Stay tuned...
Featured Posts

J.J.R. Tolkien - Das Silmarillion

So, nun komme ich endlich zu meinem Allzeit-favoriten, meine Bibel, meine Inspiration – Das Silmarillion.

Ich habe das Buch erstmals auf Englisch gelesen und wenn du glaubst, dass es schwere Kost ist, dann versuche es einmal auf eine Fremdsprache :-) Mehrmals war ich kurz davor, es frustriert in eine Ecke zu werfen, weil es so kompliziert war, doch ich habe durchgehalten, weil ich doch die Schönheit darin sah, und ich bereute es nicht. Später habe ich das Buch auf Deutsch gelesen und mir das Hörbuch zig-Mal angehört. Dieses wird von Achim Höppner gelesen – die deutsche Stimme von Gandalf, der leider von ein paar Jahren gestorben ist. Die Geschichte(n) des Silmarillion sind sehr reich und seine Stimme bereichert das Buch noch mehr. Seine Stimme ist so gewaltig wie Tolkiens Art zu schreiben. Achim Höppner könnte mir meine Steuererklärung vorlesen und sie würde in meinen Ohren wie Musik klingen.

Nachdem ich mich eingehend mit dem Buch befasst habe, verstehe ich es jetzt auch viel besser. Mir scheint es praktisch unmöglich, alles zu verstehen beim einmaligen Lesen – so verhält es sich ja auch mit der Bibel ;-)

Alles macht nun einen Sinn und ja, hat sogar einen Zusammenhang. Kein anderes buch stellt das Volk der Elfen in dramatischerer Weise und noch schöner dar. Jedes Buch, das ich danach üer Elfen gelesen habe, war eher entäuschend. Auch macht der Herr der ringe viel mehr Sinn, wenn man erst das Silmarillion gelesen hat. Und wie oft habbe ich mir gewünscht, so wie Tolkien schreiben zu können? Muss ich dafür erst Linguistik studieren? Tolkien ist der Elvis Presley unter den Fantasy-Schriftstellern, Seinesgleichen wird es nie mehr geben. Er hat nicht nur eine Welt erschaffen, sondern ein ganzes Universum, von seiner Entstehung in der Tiefe der Zeit, mit unzähligen Geschichten über den Zeitraum von tausenden von Jahren bereichert.

Es gibt im Internet viele Diskussionen über das Silmarillion als einen Film. Ein Film würd dem Werk nie gerecht werden, es müssten 10 Filme sein! Wie gerne würde ich die Szenen sehen, in der Morgoth und Ungoliath die Silmaril stehlen und die Welt verdunkeln. Wie die Noldor üer das ewige Eis der Helcaraxe nach Mittelerde wandern. Der unglaubliche Feanor. Wie Fingolfin gegen Morgoth kämpft. Wie Hurin, an einen Stein gefesselt, von Morgoth dazu verdammt ist, hilflos zuzusehen, wie seine Familie ins Verderben stürzt. Gondolin und seine sieben geheimen Tore. Die Pracht der Hallen von Menegroth. Wie Ulmo Turgon aus den Wellen des Meeres erscheint. Die hohen Valar in ihrem schönen Valinor und nicht zuletzt die Erschaffung, der Aufstieg und der Untergang von Numenor...


Kontakt  Sitemap        

Copyright Janine Tollot 2015. All rights reserved