Recent Posts
Posts Are Coming Soon
Stay tuned...
Featured Posts

AMERIKA DEPONIERT SEINE KRANKEN WIE MÜLLSÄCKE AUF DER STRASSE

Gestern habe ich mir den Dokumentarfilm „Sicko“ von Michael Moore angeschaut und nun muss ich das einfach los werden.

Amerika ist wirklich „fucked up“. Anders kann man es einfach nicht sagen. Die deutsche Sprache ist zu schön als dass es für die Zustände in diesem Land ein passendes Wort gibt. 50 Millionen Amerikaner haben keine Krankenversicherung, 250 Millionen Amerikaner haben eine – aber das heisst noch lange nicht, dass deine Krankenhaus-rechnungen auch bezahlt werden. Denn die amerikanischen Krankenversicherungen tun alles, um sich herauszumogeln. Hier ein paar Beispiele:

„Ach, du hattest vor zehn Jahren eine Blasenentzündung? Sorry, wir können deine Chemotherapie nicht bezahlen.“

„Herr Doktor, meine Tochter hat 41 Grad Fieber und kann nicht atmen. Bitte helfen sie ihr!“

„Tut mir leid, aber sie befinden sich im falschen Krankenhaus. Ihre Versicherung bezahlt nur, wenn sie in dieses Krankenhaus fahren.“

„Aber das ist zu weit, bis dahin kann meine Tochter bereits tot sein.“

Nach langem debatieren behandelten diese Ärzte das Kind, doch eine halbe Stunde später war es tot.

Ein Mann hat Nierenkrebs, sein Bruder ist der perfekte Nieren-spender und die Operation wurde vom Doktor verordnet. Die Krankenversicherung weigert sich, dafür zu bezahlen, weil die Operation „ein Experiment“ ist. Drei Wochen später war der Mann tot.

Oder: „Herr Doktor, ich habe mir mit der Säge zwei Finger abgeschnitten.“

„Tja, der Mittelfinger kostet dich 60 000 Dollar und der Ringfinger kostet dich 12 000 Dollar.“

„So viel Geld habe ich nicht.“

„Dann müssen Sie sich halt für einen Finger entscheiden.“

„Hmm, dann nehme ich natürlich den günstigeren, auch, damit ich meinen Ehering wieder aufstecken kann.“

DIE AMERIKANISCHEN KRANKENVERSICHERUNGEN KÖNNTEN DES MASSENMORDES BESCHULDIGT WERDEN!

Leute, die ihre Rechnungen nicht bezahlen können, werden ganz einfach vor die Tür geworfen oder in ein Taxi oder Bus und am anderen Ende der Stadt wie Dreck ausgeladen.

Wenn man dann aber nach Guantanamo Bay geht, das amerikanische Gefängnis in Kuba, dort bekommen die Al-Quida Terroristen und der größte Abschaum der Erde gratis Krankenpflege. Die haben dort ein voll ausgerüstetes Spital mit Fachpersonal, die Gefangenen werden regelmässig untersucht, ob sie auch gut ernährt sind etc. während auf der anderen Seite des Golfes die eigenen Leute regelrecht auf der Strasse verbluten, Menschen ihre Häuser verlieren, weil sie sonst die Chemo nicht bezahlen können, drei Jobs arbeiten, damit sie Medizin kaufen können.

Da kann ich mich wirklich überglücklich schätzen, in Kanada zu leben. Hier ist die Krankenversorgung gratis. So auch in Frankreich, Kuba und Grossbritannien. Während ich schwanger war, musste ich x-mal zum Arzt für Untersuchungen, Tests, dann der Kaiserschnitt usw. Ich habe dafür keinen einzigen Cent ausgeben müssen. Hätte ich das alles aus eigener Tasche bezahlen müssen, dann würde ich jetzt nicht Teilzeit arbeiten, sondern 300 Prozent und müsste jemand anderes bezahlen, mein Kind gross zu ziehen. Hier in Kanada aber bekam ich zusätzlich 52 Wochen bezahlten Mutterschaftsurlaub. Davon gibt es in Amerika rein gar nichts.

Wenn ich in Amerika leben würde, ich glaube nicht, dass ich es jemals wagen würde, ein Pferd zu reiten, oder ein Auto zu fahren oder auch nur morgens aus dem Bett zu steigen. Ich würde ständig in Angst leben, dass ich mich verletzen könnte und dann hunderttausende von Dollars Schulden hätte. Wie leben diese Leute da bloß? Aber Angst ist ja bekanntlich das beste Mittel, um Leute zu kontrollieren, in Schacht zu halten.

Die Krankenversicherungen in Amerika sind ein einziger, riesiger Betrug. Die Arbeiter da müssen eine gewisse Prozent an „Verweigerungs-briefe“ pro Monat herausschicken. Je mehr Leuten sie die Hilfe verweigern, desto mehr Lohn und Bonus bekommen sie. Was für ein krankhaftes System ist denn das? Wo die armen, alten, kranken und hilfsbedürftigen einfach ignoriert und niedergetrampelt werden? Wie können Politiker das zulassen? Wie bloß schlafen diese Leute Nachts? Wie würden sich diese hohen Tiere fühlen, wenn man ihren Kindern, Ehefrauen etc. eine lebensnotwendige Hilfe verweigern würde?

In den amerikanischen Filmen wird dieses Land ständig ‚als ach-so-großartig’ und als ‚wir-sind-alle-solche-Helden’ dargestellt. Das finde ich echt zum kotzen. Denn die Wirklichkeit sieht dort ganz anders aus. Zig-tausende von Leute verlieren ihren Job, obwohl die Firma Rekord-Profit gemacht hat – nur damit die zwei, drei Chefs ganz oben an der Spitze so richtig absahnen können.

Man fragt sich aber halt auch, warum die Amerikaner sich all das gefallen lassen. Ich finde, dass dieses Land ein ganz, ganz trauriger Ort ist und wenn die so weiter machen, werden die bald zu den 3.-Welt Ländern gehören.

So, wahrscheinlich habe ich nun mit diesem Text eine Menge Leute angestachelt (deshalb schreibe ich das auch in Deutsch und nicht in Englisch hahahaha!), aber das ist mir Wurst. Das ist meine Meinung, Ende.


Kontakt  Sitemap        

Copyright Janine Tollot 2015. All rights reserved