Beste Fantasy Buecher: Spannende Geschichten und ein Hauch von Magie

 

Fantasy Romane spielen in ihrer ganz eigenen Welt. Sie zeigen sich spannend, kreativ und abwechslungsreich. Durch ihre Charaktere schaffen sie es, ihre Leser zu fesseln und sie von Anfang an zu begeistern. Beste Fantasy Buecher zu schreiben, ist eines der Ziele der jungen Autorin Janine Tollot. Die gebürtige Schweizerin lebt und arbeitet mittlerweile in Kanada und hat es sich zur Aufgabe gemacht, beste Fantasy Buecher für begeisterte Leser auf den Weg zu bringen.

 

Eine Flucht aus dem Alltag

 

Beste Fantasy Buecher sind dabei um einiges mehr als nur gute Literatur. Gerade in einer Zeit, die von zahlreichen traurigen Schlagzeilen geprägt wird, sind sie für ihre Leser eine Flucht aus dem Alltag. Sie machen es leicht, den alltäglichen Sorgen, Problemen und Nachrichten zu entfliehen. Zumindest für einen Moment scheint alles um die Leser vergessen zu sein. Beste Fantasy Buecher können die Fantasie ihrer Leser anzuregen. Dabei distanzieren sich moderne Fantasy Autoren zusehends von den konservativen Rollen, die diesem Genre doch lange von Seiten der Kritiker zugeschrieben wurden.

 

Differenzierter denn je


Heute sind beste Fantasy Buecher differenzierter geschrieben denn je. Mittlerweile ist das Fantasy Genre so vielseitig, dass in der Literatur eine Unterteilung in weitere Bereiche erfolgt. So gibt es mittlerweile Subgenres, zu denen die High- und die Low-Fantasy gehören. Darüber hinaus werden auch Kunstmärchen und Zeitreisegeschichten dieser Gattung zugeschrieben. Die Bandbreite der Fantasy Romane ist vielseitig und so fällt es denkbar schwer, beste Fantasy Buecher klar zu benennen. Die Vergangenheit brachte immer wieder großartige Fantasy-Autoren hervor. Der große Meister der Fantasy-Literatur ist dabei bis heute J. R. R. Tolkien, dem es immer wieder gelungen ist, grandiose Welten zu schaffen.